Freizeitangebote während der Sommerferien

Die Offenen Hilfen informieren über Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche während der Sommerzeit



Liebe Eltern,

für Familien waren die letzten Monate eine große Herausforderung. Vor allem hinsichtlich der Sicherstellung der Betreuung ihrer Kinder. Gerade für Alleinerziehende und Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung war und ist die Situation mit großen Anstrengungen verbunden.
Einige haben ihren Jahresurlaub bereits eingebracht und sind daher auf Unterstützung bei der Überbrückung der Sommerferien angewiesen.

Die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises sowie die örtliche Jugendarbeit der Gemeinden haben auch in diesem Jahr ein interessantes Programm für die Sommerferien vorbereitet, welches sich an alle Kinder richtet. Der Ferienpass des Landkreises Erlangen-Höchstadt spricht z.B. die Altersgruppe zwischen 6 und 16 Jahren an.


Ob und in welchem Umfang die Angebote stattfinden können, ist auch stark abhängig davon, welche Regelungen und Vorschriften tatsächlich in den Sommerferien gelten werden. Die Angebote können zumindest ein punktueller Beitrag zur Entlastung von Familien sein.


Für Kinder mit Beeinträchtigung ist die Teilnahme an einem bestimmten Angebot oft mit mehr Planungsaufwand und konkreter Unterstützung verbunden. Vielleicht wird eine Begleitung benötigt, die während des Angebotes dabei ist oder unterstützt, um zu Veranstaltungen zu kommen. Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe können Sie dabei unterstützen, eine entsprechende Assistenz durch Ehrenamtliche Kräfte zu organisieren und den Besuch von Veranstaltungen zu realisieren.

Anfallende Teilnahmegebühren müssen prinzipiell von allen Teilnehmern selbst getragen werden.
Zusätzliche Kosten (z.B. für Assistenz) können einerseits über Leistungen der Pflegekasse bei vorliegendem Pflegegrad oder als Selbstzahler gedeckt werden.


Wenn das Angebot z.B. von Vereinen oder Trägern der Jugendhilfe/Jugendarbeit durchgeführt wird, kann durch den Veranstalter auch ein Antrag auf Förderung der Inklusion in der Jugendarbeit beim Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt gestellt werden.
Unter denen unter dem folgenden Link angegebenen Voraussetzungen können also Kosten für z.B. eine Assistenz rückwirkend erstattet werden:
https://www.kjr-erh.de/verleih-foerderung-beratung/zuschuesse-fuer-jugendarbeit/inklusion/

 

Nachfragen lohnt sich auf jeden Fall. Machen Sie gerne die Anbieter auch auf diese Möglichkeit aufmerksam, da diese den Antrag stellen müssen.

Bei Interesse und offenen Fragen, wenden Sie sich direkt an die nachfolgend angegebenen Ansprechpartner/innen. Auch die Mitarbeiter der Offenen Hilfen stehen Ihnen mit Informationen zur Verfügung und unterstützen Sie gerne. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen.


Angebote und Ansprechpartner/innen:

Informieren Sie sich über mögliche Ferienprogramme und zu den aktuellen Entwicklungen zu den einzelnen Angeboten bei den jeweiligen Anbietern.


Erkundigen Sie sich auch bei ihrer Heimatgemeinde vor Ort, welche Möglichkeiten bestehen.
Hier folgen uns bereits bekannte Angebote:

  • Ferienprogramm in Herzogenaurach

Generationen.Zentrum, Frau Gumbrecht
Tel: 09 13 2 – 73 41 74
E-Mail: gumbrecht@herzogenaurach.de
Die Angebote können unter folgendem Link abgerufen werden:
https://www.herzogenaurach.de/fileadmin/user_upload/Content/Generationen.Zentrum/Kinder/Ferienprogramm_2020/Ferienprogrammheft_2020.pdf



  • Ferien(s)pass Landkreis Erlangen-Höchstadt

Sie können den Ferienpass über folgenden Link bestellen:
www.kjr-erh.de/Jahresprogramm
Die Angebote können unter folgendem Linkabgerufen werden:
https://www.erlangen-hoechstadt.de/buergerservice/a-bis-z/ferienpass/ 

 

Fragen zu Assistenz:


  • Organisation von Assistenz im Freizeitbereich

Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt West e.V.
Offene Hilfen, Frau Wolter
Tel: 09 13 2 – 78 10 182
E-Mail: wolter@lebenshilfe-herzogenaurach.de

 

  • Allgemeine Fragen und Beratung

Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt West e.V.
Offene Hilfen, Herr Fahrmeier
Tel: 09 13 2 – 78 10 188
E-Mail: fahrmeier@lebenshilfe-herzogenaurach.de

 

  • Informationen zu den Fördermöglichkeiten

Kreisjugendring Erlangen Höchstadt
Frau Küller
Tel: 09 13 1 – 803 25 11
E-Mail: tamara.kueller@kjr-erh.de


Herzliche Grüße und eine gute Zeit.
Das Team der Offenen Hilfen